Symbolbedeutungen


Die Kraft der Symbole begleitet uns seit Jahrhunderten. Ob in Form von Amuletten, Glücksbringern oder Heilsteinschmuck. Hier erfährst Du mehr über die einzelnen Symbolbedeutungen und vielleicht inspiriert es Dich ein passendes Schmuckstück aus meiner Kollektion zu tragen.

Gerne berate ich Dich auch persönlich und fertige eine individuelle Kette für Dich - ganz auf Dein momentanes Lebensthema hin ausgerichtet.

 

Finde Dein ganz persönliches Symbol, das für Dich eine ganz besondere Bedeutung hat!

Die Anhänger spiegeln die positive Kraft überlieferter Symbole wieder:   Leben, Kraft, Schutz, Fülle, Glück, Energie      


Allsehendes Auge

Das "Auge Gottes" wird als Symbol der Dreiheit aus Licht, Liebe und Weisheit interpretiert. Es fordert dich auf, deine eingeschränkte Sichtweise der Dinge zu durchschauen, um im Lichte des Göttlichen eine neue Betrachtungsweise zu entwickeln.

Ankh

Im alten Ägypten verwendete man das Zeichen als magischen Ritualgegenstand. Ankh steht für das ewige Leben, die Unsterblichkeit und Erneuerung.

 

 

Asthamangala

bezeichnet eine Gruppe  von acht (ashta) verheißungsvollen (mangala) Glückssymbolen. Sie zieren Schmuckstücke und Gegenstände und schützen ihren Träger. Als Gruppe verkörpern sie die verehrung Buddhas und seiner Lehre, wobei jedes einzelne seine eigene Bedeutung besitzt.

Baum des Lebens

Der Lebensbaum ist ein altes Symbol der Ordnung der Welt. Seine Wurzeln reichen bis tief in die Erde und seine Wipfel verbinden sich mit dem Himmel. Der Lebensbaum begleitet seinen Träger verleiht ihm Kraft und Zuversicht, auch in den schwersten Zeiten.



Blume des Lebens

Die Lebensblume gilt seit vielen tausend Jahren als Sinnbild für die Unendlichkeit. Die Lebensblume unterstützt bei der Beseitigung von Blockaden und sorgt für ungehinderten Fluss der Energie. Das Symbol ist sehr gut in der Meditation einsetzbar.

Brahma

gilt im Buddhismus als Gott der Schöpfung. Sitzend hält er in der linken Hand die Veden. Diese uralten Schriften symbolisieren Weisheit und die Naturgesetze. In der rechten Hand hält er eine Lotusblüte, dem Symbol für die schöpferische Kraft.

 

Buddha

Als Buddha bezeichnet man ein wesen, welches aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht hat. Buddha steht für vollkommene Weisheit und unendliches Mitgefühl mit allem Lebendigen.

Chartres

Das Labyrinth ist ein Symbol für schon lange vorgezeichnete Schicksalswege, die letztlich doch zum Ziel führen. 

Den ersten Schritt, die Entscheidung hineinzugehen, musst Du selbst tun! Genieße die Reise zu Dir selbst!



Davidstern

oder auch Salomonsiegel ist ein altes mystisches Symbol. Die Spitze nach oben symbolisiert die Elemente Feuer und Luft, die Spitze nach unten Wasser und Erde. Es erinnert Dich daran Dich in Deiner Mitte einzupendeln und Dich zu transformieren.

Devi 

gilt als Schöpferin und Königin des Universums. Als hinduistische Göttin vereint sie alle Göttinnen in sich und erscheint als Lakshmi, Sarasvati, Durga, Kali oder Parvati.

Drache

Der Drache ist ein glückverheißendes Symbol. Er ist eines der vier Wesen der Himmelsrichtungen und heißt wörtlich übersetzt "Wind und Wasser". Der Drachen steht für Neuanfang, sowie Wohlstand und Erfolg.

Diskos von Phaistos

ist ein Fund aus der Bronzezeit. Die Scheibe ist mit verschiedenen Zeichen aus der Tier- und Pflanzenwelt bedruckt. Seine Inschrift bezieht sich auf eine Form der Weiblichkeit als Mutter oder Göttin.



Dorje

bedeutet soviel wie "unzerstörbarer Diamant". Die Dorje besitzt eine sehr hohe energetische Information und Schwingung. Sie verfügt über zwei Energiepole; Yin -Yang. Je nachdem wie sie gehalten wird kann Energie zugeführt oder abgeleitet werden.

Doppeldorje

ist das Absolute, das Göttliche und die Vollendung im Buddhismus. Das Kreuz steht symbolisch für die Verbindung des Menschen zu den vier Himmesrichtungen. Er bietet einen besonders hohen Schutz gegen negative Einflüsse und bündelt Energien an den Stellen, an denen man ihn auflegt. 

Engelsrufer

sind kleine Hoffnungsträger und Mutmacher. Ein Geschenk von Herzen, welches verspricht"Du bist nicht allein", "Du schaffst das", "viel Erfolg".

Endlosknoten

steht für ein langes Leben und ewige Liebe. Der Knoten ohne Anfang und Ende verweist auf den Zyklus von Geburt und Wiedergeburt. Er steht für die Ewigkeit und Unendlichkeit. Er repräsentiert Freundschaft und Liebe.



Garuda

ist in der indischen Mythologie ein schlangen-tötendes halb mensch-, halb adlergestaltiges Reittier.

In Asien hat Garude die Bedeutung eines Götter-boten, der den Menschen göttliche Botschaften bringt.

Ganesha

der kindliche Elefantengott steht als Inbegriff für Weis-heit. Er symbolisiert gutes Gelingen, Erfolg und hilft bei der Überwindung von Hindernissen. Ganesha segnet und schützt das Haus, außerdem verkörpert er Weisheit und Intelligenz.

Grüne Tara

Die grüne Tara verkörpert die weibliche Energie der Intuition und Großzügigkeit. Sie symbolisiert tiefe Einsicht und Weisheit. Außerdem verhilft sie zu Erfolg.

Guanyin

ist die Göttin der Barmherzigkeit, der Gnade und des Mitgefühls. Sie ermöglicht die Liebe zu allem was ist, in uns selbst wieder zu finden. Wenn Du mit Guanyin in Kontakt trittst, spürst Du ihre sanfte und kraftvolle Energie immer wieder.



Hand der Fatima

Die weisende Hand der Fatima soll vor Angst, Unglück und dem bösen Blick schützen. 

Sie schenkt Dir Stärke, Kraft und Selbstbewusstsein.

Hanuman

Die hinduistische Götter-gestalt hat sich als Affe  manifestiert und ist einer Legende nach der Sohn Shivas. Hanuman symbo-lisiert grenzenlose Loyalität und übermenschliche Kraft.

Hermesstab 

Dem Äskulapstab werden magische Kräfte zu-geschrieben, indem er unter anderem die Verbindung zwischen Himmel und Erde symbolisiert.

Horusauge

Das Udjatauge ist das von Thoth geheilte Auge des Horus nach seinem Kampf um den Thron mit  Seth. Daher werden diesem Symbol auch heilerische Aspekte zugesprochen. 



Ichthys

kommt aus dem Griechischen und bedeutet Fisch. Man sagt, dass die ersten Christen in der Zeit der Verfolgung den Fisch als geheimes Symbol benutzten.

Isis

 

Die ägyptische Göttin Isis wir immer als Schutzherrin, Bewacherin und Betreuerin aller Wesen beschrieben. Sie ist die Göttin der Genesung, des Schutzes und der Magie. 

Jantar/ Kavach

wird als Schutzamulett in Indien getragen. Im inneren befindet sich oft eine kleine Papierrolle mit einem Mantra.

 

 

Kalachakra

wird meist mit "Rad der Zeit"  übersetzt. Das Kalachakra gilt als das höchste Ritual im Buddhismus um Erleuchtung zu erlangen. Es soll besonderen Segen bringen und wird auch als Kalachakra für den Weltfrieden bezeichnet.



Kristalldorje

Der Dorje ist eines der wichtigsten Kultobjekte des Buddhismus. Mit Hilfe bestimmter traditioneller Handhaltungen (Mudras) sollen religiöse bzw. tiefgehende energetische Effekte erzielt werden. 

Der Kristall-Dorje gilt als Schlüssel zum Lichtkörper des Menschen.

Keltenkreuz

In der keltischen Tradition werden die vier Arme des Kreuzes als die vier Elemente wahr genommen. Sie können aber auch als die vier Himmelsrichtungen angesehen werden. Gleichzeitig verkörpern sie Körper, Geist, seele und Herz des Menschen.

Keltischer Knoten

Der Endlosknoten hat kein Anfang und kein Ende. er soll uns an die unendliche Natur unseres Geistes erinnern, da sie uns die unendlichen Zyklen von Geburt und Wiedergeburt aufzeigt.

Kornkreise

Kornkreise sind ein sichtbares zeichen dafür, dass die Welt um uns herum viel komplexer und mysteriöser ist, als wir uns vorstellen können.



Kreuz

Das Kreuz ist ein Schut-zeichen und weist Dir die richtige Orientierung in Deinem Leben. Du fühlst Dich behütet und findest zurück in den Zustand universeller Harmonie.

Krishna

Krishna bedeutet wörtlich "der Schwarze". Die symbolik des Namens deutet auf die Unendlichkeit hin, so wie der unendliche Himmel ebenfalls schwarz ist.

Kristall

Wasser bildet in gefrorenem Zustand wunderschöne Kristalle aus. Wie Masaru Emoto mit seinen Fotografien bewiesen hat, geht von jedem Kristall eine unterschiedliche Wirkung und Botschaft aus.

Lakshmi

Lakshmi ist die Göttin der Liebe, Gesundheit, Schönheit und des Wohlstands. Sie ist nicht nur Spenderin von Reichtum, sondern auch von Wohlbefinden und Harmonie. Lakshmi schenkt Fülle im Überfluss.



Lebensblume

Die Blume des Lebens steht für die Verbundenheit allen Lebens im Universum. Sie symbolisiert die kosmische Ordnung und Harmonie. Die Lebensblume unterstützt Dich bei der Beseitigung von Blockaden, so dass Du wieder in den Fluss des Lebens eintauchen kannst.

Lilie

Seit jeher ist die Lilie das Symbol für Licht und Hoffnung. Aufgrund ihrer Anmut steht die Lilie auch für Weiblichkeit und Anmut. Im Christentum wir sie auch als Symbol für Unschuld und Reinheit eingesetzt.

Lotusblüte

Der makellose Lotus ist die heilige Blume der Buddhisten. Sie repräsentiert die vollständige Reinheit von Körper und Geist. Sie wird mit Ereleuchtung, Schönheit und Reichtum in Verbindung gebracht. Die gesprenkelten Kerne der Pflanze werden oft zu einer Mala Gebetskette aufgereiht.

Mandala

Ein Mandala ist immer kreisrund und symmetrisch auf einen Mittelpunkt orientiert. Zentriere auch Deine Kraft nach innen und gib sie gestärkt nach außen ab. Ein Mandala symbolisiert Liebe, Freude, Energie und Kraft.



Maria Mutter Gottes

Maria wird als Fürsprecherin gesehen. Sie schützt und begleitet Dich auf Deinem Lebensweg.

Mayakalender

Mit dem Ende des Mayakalenders begann eine Wandlungszeit für alle lebenden Wesen auf der Erde. Der Mayakalender ist ein Symbol für den zeitenwandel und des Umbruchs. Das Symbol unterstützt Dich und steht für Offenheit und Fortschritt.

Maori

Maori Symbole haben unterschiedliche Bedeu-tungen. Die spiralförmige Darstellung steht symbolisch für Reinheit und eine neue Lebensphase.

Metatron

Metatrons Würfel ist ein mächtiges Werkzeug um Deinen Lebensplan zu höchster Vollendung zu bringen. Es dient Dir wenn Du Dich orientierungslos fühlst, Dich nach Klarheit und Wahrheit sehnst.



 

Mond 

Das Symbol erinnert Dich daran, dass Dein Leben von den Rythmen der Natur und des Kosmos geprägt ist. Es hilft Dir Dein Leben in den Fluss der Rythmen einzubinden, sodass es wieder in Leichtigkeit fließt.

 

OM

Das Mantra OM stärkt Dein emotionales Feld und verbindet Dich mit der Liebe des Universums; mit der Energie des höchsten Bewusstseins. Es durchflutet all Deine Chakren mit neuer Lebenskraft.

Om mani padme hum

ist das älteste und wohl bedeutendste Mantra des Buddhismus. In Tibet ist es überall zu finden; auf Gebets-mühlen, Schmuck und Steinen. Es steht für allumfassendes Mitgefühl und Barmherzigkeit.

Pentagramm

Das Pentagramm ist das Symbol für Schutz, Schönheit und Harmonie. Es hilft Dir die Liebe zu Deinen Mitmenschen und zu Dir selbst wieder zu spüren, wenn Du eine Mauer um Dich herum aufgebaut hast.



Phurba

Die Phurba ist ein Ritualgegenstand mit dem man negative Einflüsse unter Kontrolle halten kann. Genauso kann man allerdings auch positive Energien kanalisieren.

Rudraksha

Träne Shivas ist eine Samenkapsel des Bodhi Baumes. Keine andere "Perle" ist so mächtig wie die Rudraksha. Sie soll die verbindung zwischen Himmel und Erde, zwischen Mensch und Gott symbolisieren.

Schlange

Die Schlange steht für das Erwachen der schöpferischen Kraft in Dir. Nutze diese Kraft indem Du Dich bewusst zurückziehst und nicht "giftig" reagierst. Die Schlange steht für stetige Erneuerung und symbolisiert Vollkommenheit.

Shiva

Shiva der "Gütige" ist die mächtigste Gottheit im Hinduismus. Er  verkörpert das Prinzip der Zerstörung ebenso wie das des Neubeginns. Durch seinen Tanz im Feuerrad symbolisiert er den Kreislauf der Zeiten.



Shiva Auge

Das Operculum ist ein Schutz- und Glücksstein. Das "dritte Auge" repräsentiert Weisheit. Die Spirale auf der Rückseite symbolisiert Entwicklung und Bewegung.

Skarabäus

Der Skarabäus soll Dir  Glück auf Deinen Lebenswegen bringen. Er ist das Symbol für Leben und Auferstehung.

Sonne

Die Sonne symbolisiert Körper und Geist und zeigt Dir wie Du Deine Individualität leben kannst. Sie steht für Selbst-verwirklichung, Vitalität und Mut.

Spirale

Die Spirale steht für unendlichen Energiefluss in beide Richtungen. "Pantha rhei", alles fließt. Sie offenbart Dir Dein Schöpfer-potenzial und führt Dich auf einen kraftvollen Weg.



Sonnenrad

Das Sonnenrad sendet Dir die Botschaft, Dich auf Deine Mitte zu besinnen, aus der alle Ordnung entspringt. So wie die Nabe des Rades das Herzzentrum symbolisiert.  Das Sonnenrad hilft Dir dabei aus Deiner Mitte zu leben.

Sternzeichen

Jedem Sternzeichen werden entsprechende Eigenschaften zugeordnet. Sie sollen typisch sein für diejenigen, die unter diesem Tierkreiszeichen geboren sind. Entsprechende Edelsteine könne Dich zusätzlich unterstützen und stärken.

Sri Yantra

Das Sri Yantra symbolisiert den höchsten Bewusstseins-zustand. Das magische Schutzsymbol soll Kraft und Stärke verleihen. Wenn Du Dich kraftlos fühlst oder die Freude am Leben verloren hast, blicke in die Tiefen des SRI YANTRA und meditiere.

Tibet Gau

Ein Tibet Gau ist ein kleiner Altarschrein, welchen man an einer Kette oder als Amulett tragen kann. Darin kannst Du wertvolle Kleinigkeiten aufbewahren und immer bei Dir tragen, wie eine Haarlocke, einen Zahn oder auch Heilkräuter.



Thorshammer

Thorshammer ist die bekannteste Form wikinger- zeitlichen Schmucks. Er beschützt auf allen Wegen und schenkt seinem Träger Stärke und Kraft.

Tsa Tsa

Tsa Tsas sind handgefertigte Tontäfelchen, die Buddhas oder Götter darstellen. Oft finden sie als Opfergabe Verwendung und sind an heiligen Plätzen oder Stupas zu finden.

Traumfänger

Der Traumfänger ist ein indianisches Kultobjekt.

Der Traumfänger soll den Schlaf verbessern, indem angenehme träume durch das Netz gehen.

Triskele

Die Dreierspirale symboli-siert den Kreislauf des Lebens und signalisiert Dir, dass alles in Bewegung ist - denn das Leben IST Bewegung. Wenn Du Dich zur Triskele hingezogen fühlst, eröffnen sich drei Wege in Dir (Lust, Leidenschaft und Liebe).



Unendlichkeits Acht

Die liegende Acht ist Schwingung, Bewegung, Rythmus, Unendlichkeit.

Komm mit Deiner Intuition in Kontakt und versuche nicht immer alles mit dem Verstand zu lösen.  Dann zeigt sich Dir eine Lösung - die Symbolik der Acht hilft Dir dabei.

Vishnu

Der hinduistische Gott Vishnu gilt als der Erhalter der Welt und sorgt auf der Erde für ein Gleichgewicht zwischen Gut und Böse. Er gilt als Hüter und Beschützer.

Weltenbaum

Der Weltenbaum ist ein altes Symbol der Ordnung der Welt. Er steht für die ständige Erneuerung des Lebens.

Er möchte Dich daran erinnern das Du ein Geschöpf des Himmels und der Erde bist und untrennbar mit den Rythmen der Natur verbunden bist.

Yin Yang

In Yin und Yang bedingt sich alles gegenseitig und ergänzt sich. Ohne schwarz kein weiß, ohne Licht kein Schatten. Das Symbol erinnert Dich daran dass es im Leben immer zwei seiten gibt und bringt Dich wieder in Dein Gleichgewicht.